Gemeinde Wallhausen

Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Ratssitzungen

Bericht - 02.11.2005 zurück

Die Arbeiten im Naturerlebnisbad gehen ihrer Fertigstellung entgegen. Im Außenbereich wurden die Widerlager für den Holzsteg über den Weidenbach erstellt, derzeit laufen die Arbeiten für die Treppe im Eingangsbereich und die Rollstuhlauffahrt. Am Freibadgebäude sind die Außenputzarbeiten beendet. In den nächsten beiden Wochen werden die Malerarbeiten im Gebäudeinneren durch die Firma Rieker ausgeführt. Damit ist das Gebäude bis auf die Kücheneinrichtung und Möblierung der Gaststätte, für die sich in der Sitzung zwei Pachtinteressenten vorstellten, weitgehend fertig gestellt.

Um im aktuellen Vermögenshaushalt der Entstehung eines erheblichen Fehlbetrages entgegenzuwirken, verabschiedete der Gemeinderat einen Nachtragshaushaltsplan für das Jahr 2005. Das Volumen des Vermögenshaushalts erhöht sich darin um 369.119.- €. Durch die Baufortschritte im Naturerlebnisbad mit den daraus entstehenden Ausgaben und die Restfinanzierung der Baumaßnahme ergibt sich ein zusätzlicher Kreditbedarf von 314.369.- €.

Kommunalfinanzen trotz Sparkurses auf historischem Tief, so lautete die Überschrift des Geschäftsberichts 2004 der Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg. Diese für alle Gemeinden des Landes gültige Aussage trifft auch auf die Gemeinde Wallhausen zu, wie Gemeindekämmerer Jürgen Rosenäcker in seinem Rechenschaftsbericht zur Jahresrechnung 2004 ausführte. Auch für die nähere Zukunft ist für die Gemeinden laut der Gemeindeprüfungsanstalt keine Trendwende zum Besseren zu erkennen. Was das vergangene Jahr betrifft, haben sich die finanziellen Rahmenbedingungen auf Bundes- und Landesebene weiter verschlechtert. Trotz dieser schlechten Rahmenbedingungen konnte auch 2004 wieder eine Zuführung vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt erwirtschaftet werden. Hierfür waren hier wieder einschneidende Sparmaßnahmen der Gemeinde ursächlich. Außerdem wurde seitens der Verwaltung Wert darauf gelegt, dass sich jede/r einzelne Mitarbeiter/in seiner Verantwortung bewusst ist und eine wirtschaftliche Arbeitsweise verinnerlicht. Für die Gemeinde hat es sich als enorm wichtig erwiesen, dass in den vergangenen Jahren wichtige Infrastrukturmaßnahmen durchgeführt wurden, sodass man heute über eine überdurchschnittliche Ausstattung verfügt.

Das Abschlussergebnis insgesamt:

Rechnungsergebnis 2004 Haushaltsplan 2004 Veränderung
Verwaltungshaushalt 5.096.109,00 € 5.366.607,00 € -270.498,00 €
Vermögenshaushalt 2.214.807,00 € 1.867.548,00 € +347.259,00 €
Gesamthaushalt 7.310.916,00 € 7.234.155,00 € +76.761,00 €


Der Gemeinderat nahm nach kurzer Aussprache und Erläuterungen vom Rechnungsabschluss Kenntnis und stimmte den über- und außerplanmäßigen Ausgaben zu.

Auf Flurstück Nr. 866 bei Schönbronn ist der Neubau eines Kälberaufzuchtstalles mit Dunglege und Güllegrube geplant. Da es sich um ein landwirtschaftliches und damit privilegiertes Bauvorhaben im Außenbereich handelt und auch keine Einwände gegen die Planung bestehen, wurde dem Bauantrag zugestimmt.

Im anschließenden nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurden u. a. Grundstücksangelegenheiten besprochen und in diesem Zusammenhang der Verkauf von fünf Bauplätzen beschlossen.

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de