Gemeinde Wallhausen

Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Ratssitzungen

Bericht - 30.03.2005 zurück

Das Gaststätten- und Betriebsgebäude des neuen Naturerlebnisbades nimmt immer mehr Kontur an. In der aktuellen Gemeinderatssitzung stellte Bürgermeister Peter Dietz eine von Architekt Andreas Günther aus Schnelldorf erstellte Farbkonzeption für die Gestaltung der Außenfassaden vor. Wie bei den umgebenden Bauten prägen dezente Farben wie verschiedene Grautöne und weiß die Fassade des neuen Baues, sodass ein sich harmonisch in die Umgebung einfügendes Gebäude erhält. Die Gliederung in die unterschiedlichen Nutzungsarten der Gebäudeteile wird durch unterschiedliche Farbgebung von Gaststätte und DLRG-Gebäude sowie dem Verbindungsbau mit dem Eingangsbereich und den Badbetriebs- und Sanitärräumen im Untergeschoss erreicht.

DLRG- und Gaststättengebäude werden in einem hellen Grau gehalten, der Verbindungsbau und die Betriebsräume in Weiß. Durch die weiße Farbgebung zieht sich im Erdgeschoss eine blaue Wellenlinie, die gemeinsam mit dem Schriftzug „Naturerlebnisbad Wallhausen“ für eine farbliche Auflockerung sorgt. Die Mitglieder des Gemeinderates waren von dieser Farbkonzeption sehr angetan, wobei die endgültigen Farbschattierungen noch vor Ort anhand von auf der Fassade aufgebrachten Farbmustern festgelegt werden.

Zurückgestellt wurde der Einbau einer Solaranlage zur Brauchwassererwärmung für die Gaststätte und die Sanitäranlagen. Um genauere Daten für die Entscheidung zu erhalten, in welchem Zeitraum sich eine solchen Anlage amortisiert, wird man in den ersten beiden Badesaisonen den Warmwasserverbrauch dokumentieren und dann nochmals im Gemeinderat über dieses Thema beraten. Bereits jetzt werden Leitungsleerrohre für die mögliche Nachrüstung einer Solaranlage verlegt.

Schönbronn soll an eine Sammelkläranlage angeschlossen werden. Mit der Bildung einer Abwassergemeinschaft, der erfreulicherweise alle Schönbronner Haushalte angehören und der Zustimmung des Gemeinderates zum Abschluss von öffentlich-rechtlichen Vereinbarungen mit den Grundstückseigentümern wurde der erste Schritt auf diesem Weg getan. Damit kann das Planungsbüro wave aus Crailsheim mit den Planungen beginnen und der Zuschussantrag beim Land gestellt werden. Sollten nach der Ausschreibung der Maßnahme mehr als die Hälfte der Mitglieder der Abwassergemeinschaft der Durchführung zustimmen, kann mit der Maßnahme begonnen werden. In diesem Zusammenhang plant die Hohenloher Wasserversorgungsgruppe den Austausch der Wasserleitung in Schönbronn und die Straßenbauverwaltung erwägt den Ausbau der Ortsdurchfahrt, die als Teil der Autobahn-Bedarfsumleitung besonderen Belastungen ausgesetzt ist, wobei die Gemeinde Wallhausen einen einseitigen Gehweg entlang der Ortsdurchfahrt anlegen wird.

Vier Bauplätze entlang des Brettachwegs in Michelbach/Lücke umfasst das Baugebiet, das die Firma Otterbach im Wege eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans erschließen wird. Der Bebauungsplan wurde vom Gemeinderat nach der Abwägung über die im Rahmen der Bürger- und Behördenanhörung eingegangenen Anregungen als Satzung beschlossen. Die Erschließungsanlagen werden von der Firma Otterbach nach den Maßgaben einer mit der Gemeinde abgeschlossenen Vorhaben- und Erschließungsvereinbarung nach den in der Gemeinde üblichen Standards erstellt und gehen dann in das Eigentum der Gemeinde über, die auch die Unterhaltung übernimmt. Das westlich von den Baugrundstücken gelegene Obstbaumgrundstück wird als solches erhalten bleiben.

Bei 5,38 % lag bisher der Zinssatz eines Kommunaldarlehens, bei dem die Zinsbindungsfrist am 01.04.2005 ablief. Bei der Neuausschreibung des Kredits profitiert die Gemeinde vom momentan äußerst niedrigen Zinsniveau, sodass das Darlehen für eine Restlaufzeit von 12 Jahren an die Crailsheimer Volksbank vergeben wurde.

Auch für die Kreditaufnahme im Rahmen der Haushaltssatzung machte sich die Gemeinde die niedrigen Zinsen zunutze und vergab den Kredit in Höhe von 600.618.- € für die gesamte Laufzeit von 25 Jahren an die Crailsheimer Volksbank.

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de