Gemeinde Wallhausen

Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Ratssitzungen

Bericht - 22.09.2004 zurück

Gleich drei Sitzungen in einer fanden vergangenen Mittwoch in der Turn- und Festhalle Hengstfeld statt. Formal zwar getrennt aber doch räumlich vereint kamen Gemeinderat und die beiden Ortschaftsräte Hengstfeld und Michelbach/Lücke zu konstituierenden Sitzungen ihrer Gremien in der neuen Besetzung zusammen, die von den BürgerInnen bei der Kommunalwahl am 13. Juni 2004 bestimmt worden war. Aufgrund des Ergebnisses dieser Kommunalwahl wurden die neugewählten Gemeinde- und Ortschaftsräte auf ihr Amt verpflichtet, und die ausscheidenden Mitglieder aus den drei Gremien offiziell verabschiedet. Insgesamt 16 ehrenamtlich Tätigen dankte Bürgermeister Peter Dietz für ihre im Ehrenamt geleistete Arbeit und ihren selbstlosen Einsatz für ihre jeweilige Ortschaft und die Gemeinde. Dabei hob er besonders hervor, dass jedes demokratische Gemeinwesen auf Menschen vom Schlage der ausscheidenden Ortschafts- und Gemeinderäte angewiesen sei, die nicht nur auf Mängel hinwiesen, sondern bereit seien, für deren Beseitigung auch aktiv zu arbeiten. Gerichtet an die dienstältesten Mitglieder des Gemeinderates Willi Krauß (im Gemeinderat seit 1980) und Friedrich Unbehauen (seit 1984), die dem neuen Gemeinderat ebenfalls nicht mehr angehören werden, blickte Bürgermeister Dietz auf die Entwicklung der Gemeinde Wallhausen in dieser Zeit zurück. Mehr als in den Amtsperioden zuvor mussten in dieser Zeit Entwicklungsziele für die nächsten Jahre festgesetzt und darüber hinaus neue Impulse und Perspektiven für den Weg in die Zukunft gegeben werden. Die Tatsache, dass die Gemeinde Wallhausen in den letzten Jahren die höchste Bevölkerungszunahme im gesamten Landkreis zu verzeichnen hatte, zeige die Tätigkeitsschwerpunkte, nämlich Grundstücksverkehr, Baulanderschließung und die daraus resultierende Anpassung der Infrastruktur. In seine Dankesworte bezog Bürgermeister Dietz auch die Ehegatten der ehrenamtlich Tätigen ein. Zur Erinnerung an die ehrenamtliche Tätigkeit erhielten die ausscheidenden Gemeinde- und Ortschaftsräte jeweils einen Erinnerungskrug. Für die absolut gelungene musikalische Umrahmung der Sitzung sorgten Oleg Mook, Lehrer der Michelbacher Musikschule mit einem Posaunen-Solo, sein Schüler Timo Trump mit der Trompete und der Kinderchor der Michelbacher Musikschule unter der Leitung von Melanie Brenner-Schewen.

Die ausscheidenden Gemeinderäte im einzelnen:

- Heidi von Berg
- Rudolf Frey
- Willi Krauß
- Martin Reinhardt
- Michael Rieker
- Friedrich Unbehauen
- Friedrich Wiedmann

Für ihre langjährige Tätigkeit im Gemeinde- und Ortschaftsrat wurden drei Gemeinderäte besonders geehrt. Herr Willi Krauß, der bereits mit der Ehrenmedaille des baden-württembergischen Gemeindetags ausgezeichnet worden war, erhielt aus der Hand von Bürgermeister Peter Dietz den „Wallhäuser Ehren-Löwen“ in Gold für nahezu 25 Jahre Gemeinderatstätigkeit. Herr Friedrich Wiedmann, seit 1984 Mitglied des damaligen Ortschaftsrates Wallhausen und seit 1994 des Gemeinderates wurde mit dem „Wallhäuser Ehren-Löwen“ in Silber ausgezeichnet. Herrn Friedrich Unbehauen, seit 1984 ununterbrochen Mitglied des Gemeinderates, wurde die silberne Medaille des Gemeindetages Baden-Württemberg für besondere Verdienste um das Ehrenamt verliehen, und er erhielt als Auszeichnung der Gemeinde auch den „Wallhäuser Ehren-Löwen“ in Silber.

Aus dem Ortschaftsrat Hengstfeld scheiden aus:

- Hans-Martin Knödler
- Erwin Pichler
- Erich Trump

Aus dem Ortschaftsrat Michelbach/Lücke scheiden aus:

- Manuela Flurer-Wiedmann
- Rudolf Frey
- Volker Trumpp

Auch die beiden Ortsvorsteher von Hengstfeld, Roland Jakel, und von Michelbach/Lücke, Dieter Kleinhanß, waren unter den Verabschiedeten. Ihre Tätigkeit als Mittler zwischen den von ihnen vertretenen Ortschaften und der Gemeindeverwaltung war sicherlich nicht immer einfach, und wurde dennoch von den beiden mit Bravour erledigt. Ihnen galt deshalb der herzliche Dank des Bürgermeisters, der durch einen Erinnerungskrug für die Ortsvorsteher und einen Blumenstrauß für ihre Ehefrauen bekräftigt wurde.

Nach so vielen Verabschiedungen ging man zur Tagesordnung der neugewählten Gremien über. Nach der Feststellung, dass keine Hinderungsgründe für die neuen Gemeinde- und Ortschaftsräte vorlagen, wurden die Mitglieder des neuen Gemeinderates auf ihr Amt verpflichtet, was sie mit ihrer Unterschrift bestätigten. Neben einer Urkunde erhielten sie, wie die neuen Ortschaftsräte auch, ein Exemplar der Hauptsatzung der Gemeinde Wallhausen und eine Geschäftsordnung des Gemeinderates bzw. der Ortschaftsräte.

Die Mitglieder des Gemeinderates:

Steffen Blumenstock
Irmgard Brenner
Hermann Bolz
Dr. Wolfgang Schork
Werner Gutmann
Peer-Ulrich Hahn
Tina Hofmann-Meyer
Sylvia Kreuzberger
Michael Ley
Jürgen Masurack
Marc Müller
Jürgen Oberndörfer
Markus Scheu
Paula Schwandt
Dieter Schwarz
Peter Seibold
Edith Wanschura
Steffen Wiedmann


Die Mitglieder des Ortschaftsrates Hengstfeld:

Manfred Beck
Klaus Bürk
Manfred Grüb
Werner Gutmann
Achim Klein
Sylvia Kreuzberger
Jürgen Oberndörfer
Werner Ströbel


Die Mitglieder des Ortschaftsrates Michelbach/Lücke:

Marco Bertenbreiter
Dirk Karst
Harald Kochendörfer
Peter Merklein
Markus Scheu
Joachim Theumer
Steffen Wiedmann
Robert Wolz


Als neue Ortsvorsteher für die nächsten fünf Jahre wurden vom Gemeinderat auf Vorschlag des Ortschaftsrates Hengstfeld Herr Werner Gutmann und auf Vorschlag des Ortschaftsrates Michelbach/Lücke Herr Volker Trumpp gewählt.

Die neugewählten Ortsvorsteher-Stellvertreter sind Herr Manfred Beck für Hengstfeld und Herr Harald Kochendörfer für Michelbach/Lücke.

Auf Vorschlag der Teilortsversammlung für Schainbach und Limbach vom 07. September 2004 wurden auch die beiden Teilortsanwälte für Schainbach, Günter Geldner, und Limbach, Eugen Traub, in ihrem Amt bestätigt.

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de