Gemeinde Wallhausen

Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Ratssitzungen

Bericht - 24.05.2017 zurück

Schon seit vier Jahren befasst sich der Gemeinderat mit dem Ausbau der Triftshäuser Straße verbunden mit dem Ausbau des Einmündungsbereichs der Triftshäuser Straße in die B 290 als erstem Bauabschnitt, ließ Bürgermeisterin Behr-Martin die Vorgeschichte der geplanten Baumaßnahme Revue passieren.

Nachdem vom Bund Fahrbahndecke in der Ortsdurchfahrt der B 290 durch Wallhausen erneuert werden soll, wurde eine weitere Umplanung bedingt durch die marode Wasserleitung der Gemeinde in der Crailsheimer Straße erforderlich. Deshalb wird im Zusammenhang mit der Fahrbahndeckenerneuerung eine Erneuerung der Wasserleitung nach der Einmündung der Triftshäuser Straße bis zum Brauereigasthof „Schwarzer Adler“ erfolgen. Mehrere Besprechungen und Verkehrsgespräche zur Vorbereitung und Koordinierung der Baumaßnahmen mit den benachbarten Gemeinden und den beteiligten Behörden wie Landratsamt und Regierungspräsidium u. a. fanden bereits statt.

Das durchgeführte Sicherheitsaudit, bei dem die Gegebenheiten vor Ort mit Blick auf die Sicherheitsbestimmungen untersucht werden, ergab, dass der Ausbau des Kreuzungsbereichs im Vollausbau mit einer entsprechenden Vollsperrung durchgeführt werden muss. Hier muss zur Abstützung des Hanges u.a. eine Stützmauer gebaut werden.

Baubeginn soll voraussichtlich Mitte August sein. Die Arbeiten an der Bundesstraße sollen dieses Jahr abgeschlossen werden.

Die Arbeiten werden in vier Baustellen, die meist parallel laufen, durchgeführt Die einzelnen Baustellen wurden von Dipl. Ing. Ruis grafisch dargestellt. Es handelt sich um

1) Einmündung der Triftshäuser Straße in die Crailsheimer Straße/ B 290 mit Vollausbau und Vollsperrung für jeglichen Verkehr.

Die Bundesstraße und die Kreuzung werden komplett neu gestaltet. Das Regierungspräsidium möchte in diesem Bereich künftig ein gleichmäßiges Gefälle erreichen, auch wird die bestehende Fahrbahn in diesem Bereich in Richtung Norden auf über 9 m aufgeweitet, damit zwei LKW im Begegnungsverkehr aneinander vorbeikommen wenn gleichzeitig ein LKW in der neuen Linksabbiegespur in die Triftshäuser Straße steht. Die aktuelle Straßenbreite in diesem Bereich beträgt 7,50 m. Der nördliche Hang wird aufgefüllt und mit einer Winkelstützmauer abgestützt. Die Mauer ist insgesamt 6 m tief, 4 m davon ragen aus der Bodenoberfläche heraus. Dies entspricht der Höhe des bisherigen Hanges. Dahinter wird ein Gehweg nach den aktuellen Vorschriften mit mindestens 1,80 m Breite angelegt. Die Schutzplanken fallen weniger massiv als bisher aus. Der Gehweg auf der westlichen Seite wird ebenfalls 1,80 m breit und zur Böschung hin mit einem Geländer versehen.

2) Erneuerung der Wasserleitung mit der Einbringung von Kunststoff-Inlinern in die vorhandenen Leitungen und punktuellen Aufgrabungen.

Es ist vorgesehen, diese Arbeiten während der Vollsperrung durchzuführen. Die Versorgung der angeschlossenen Haushalte wird in dieser Zeit über eine Notversorgung sichergestellt.

3) Gesamte Ortsdurchfahrt der B 290 durch Wallhausen.

Hier möchte der Bund dieses Jahr aufgrund der Verkehrsbelastung und dem damit einhergehenden Verschleiß einen neuen Dreischicht-Asphaltbelag aufbringen.

4) Einzelne Sanierungsmaßnahmen in den Randbereichen der Fahrbahn durch die Gemeinde.

In diesem Zusammenhang sollen eine Kurvenaufweitung gegenüber dem Brauereigasthof Schwarzer Adler und weitere Sanierungsarbeiten an angrenzenden öffentlichen Flächen erfolgen.

Wenn die Arbeiten planmäßig verlaufen, kann die Straßenbaumaßnahme nach den Planungen der CDM Smith GmbH bis zum 1. Dezember 2017 abgeschlossen sein.

Die geplanten Sperrungen in den einzelnen Abschnitten:

- Kreuzungsbereich Einmündung der Triftshäuser Straße in die B 290/Crailsheimer Straße:
Vollsperrung vom 14.08. bis 01.12.2017 mit Öffnung vom 30.09. bis 15.10.2017 (nur für PKW)

- Bereich der Crailsheimer Straße nach Einmündung der Triftshäuser Straße bis zum Brauereigasthof Schwarzer Adler (Erneuerung der Wasserleitung):
Vollsperrung vom 14.08. bis 01.12.2017, Anlieger und Kunden frei
Öffnung vom 30.09. bis 15.10.2017 (nur für PKW)

- Bereich ab Einmündung der Kirchberger Straße in die B 290/ Blaufelder Straße bis zur Einmündung der Hengstfelder Straße
a) Vollsperrung vom 14.08. bis 16.10.2017, Anlieger frei, LKW bis 7,5 to
Öffnung vom 30.09. bis 15.10.2017 (nur für PKW)
b) Vollsperrung vom 16.10. bis 01.12.2017, Anlieger frei

„Hätten wir eine Ortsumgehung, dann hätten wir kein Problem“, stellte Bürgermeisterin Behr-Martin angesichts der mit der Baumaßnahme einhergehenden Sperrungen und Beeinträchtigungen fest. Gleichzeitig warb sie dafür, nach vorne zu schauen und die Maßnahme mutig anzugehen, bietet sie doch die große Chance, die Verkehrssicherheit in der gefährlichen Ortsdurchfahrt gemeinsam mit dem Regierungspräsidium zu verbessern.

Am Dienstag, dem 13. Juni 2017 findet um 19:30 Uhr im Kulturhaus eine Bürgerinformationsveranstaltung zu diesem Thema statt.

Im Rahmen des vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens „Getränkemarkt“ hatte der Gemeinderat über die auf die öffentliche Auslegung des Entwurfs und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen abzuwägen. Der Gemeinderat nahm die eingegangenen Anregungen teilweise in die Planung auf und beschloss den Bebauungsplan als Satzung.

Im Zuge der Familienzusammenführung wurden der Gemeinde sechs Flüchtlinge aus dem Irak zugewiesen, die zusammen mit zwei bereits in Michelbach/Lücke untergebrachten Familienmitgliedern in einem von der Gemeinde erworbenen Anwesen in Hengstfeld untergebracht wurden. Die Nutzung des bisher leerstehenden Hauses als Flüchtlingsunterkunft machte eine Änderung der Satzung über die Benutzung von Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften erforderlich, die im amtlichen Teil dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes veröffentlicht ist.

Weiter erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen zu den folgenden Baugesuchen:

- Neubau eines Verkaufsladens in bestehender Scheune auf Flst. 306/2 Hengstfeld, Hauptstraße 44
- Neubau eines Getränkemarktes mit Läden, Lager und Parkplätzen auf Flst. 893 Wallhausen
- Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage auf Flst. 1381 Wallhausen, Beinhornweg 7.
Das Einvernehmen zu dem Baugesuch für einen Wohnhausumbau und –anbau auf Flst. 276/6 und Flst. 274/13 Wallhausen, In den Hofäckern 10, wurde versagt.

Die Wegekommission, zusammengesetzt aus Vertretern von Gemeinde, Landwirtschaft und Jagdgenossenschaft war dieses Frühjahr wieder unterwegs, um die Wegesanierungsmaßnahmen vor Ort festzulegen. Kämmerer Rosenäcker erläuterte die festgelegten Maßnahmen, für die wieder ein Budget von 20.000.- € im Haushalt bereitsteht. Der Gemeinderat billigte die festgelegten Maßnahmen, die nach der Kostenermittlung durch Bauhofleiter Hermann Hagelstein entsprechend ihrer Priorität ausgeführt werden.

Unter dem Tagesordnungspunkt Bekanntgaben/ Verschiedenes informierte Bürgermeisterin Behr-Martin u. a. über die folgenden Angelegenheiten:

Neues stellvertretendes Mitglied der Gemeinde Wallhausen in der Verbandsversammlung des Zweckverbands Hohenloher Wasserversorgungsgruppe ist die neue Ortsvorsteherin von Michelbach/Lücke, Frau Ute Mack, als Nachfolgerin des ausgeschiedenen Ortsvorstehers Dirk Karst.

Am Montag, dem 10. Juli 2017 findet in Creglingen die Einweihung des jüdischen Kulturwegs durch Hohenlohe statt. An dem Projekt der LEADER-Aktionsgruppe Hohenlohe-Tauber sind neun Gemeinden, darunter auch die Gemeinde Wallhausen, beteiligt. Bürgermeisterin Behr-Martin lud herzlich zum Besuch der Veranstaltung ein.

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de