Gemeinde Wallhausen

Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Ratssitzungen

Bericht - 17.12.2003 zurück

Auch 2003 war trotz der allgegenwärtigen Finaznot der Kommunen in der Gemeinde Wallhausen ein bewegtes Jahr, in dem wieder einige öffentliche Bauvorhaben entweder abgeschlossen oder begonnen wurden. In seinem J a h r e s r ü c k b l i c k errinnerte Bürgermeister Dietz in diesem Zusammenhang bei den vollendeten Maßnahmen an die Erweiterung des Feuerwehrmagazins, den neuen Jugendraum in Michelbach/Lücke und die Umgestaltung des ehemaligen Feuerwehrmagazins Wallhausen in ein Jugendhaus. Begonnen wurde mit den Arbeiten für die umgestaltung des maroden Freibads Wallhausen in ein im weiten Umkreis einmaliges Naturerlebnisbad. Trotz lahmender Baukonjunktur konnten 2003 erfreulicherweise 37 private Baugesuche bearbeitet werden. Um auch die künftige Nachfrage nach Bauplätzen befriedigen zu können, standen die Baugebietserschließungen Untere Heide/Wallhausen, Zinnhöhe IV/Hengstfeld und Schwarzer Buck/Michelbach/Lücke auf der Tagesordnung des Gemeinderates. Für die Bauherren und Hauseigentümer in Hengstfeld besteht künftig durch den 2003 beschlossenen Anschluss an das Netz der Gasversorgung Süddeutschland die Wahlmöglichkeit zwischen dem Einbau einer Öl- oder einer Gasheizung.

Ein Themenschwerpunkt in der Arbeit des Gemeinderates 2003 waren Verkehrsfragen wie die Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten durch Straßenschwellen, die Neugestaltung des Einmündungsbereichs Seestraße in den Kirchenweg und die Fertigstellung des Parkplatzes zwischen Kulturhaus, Kindergarten und Freibad mit der Kinderskulptur Girotondo (Ringelreihen) im Mittelpunkt. Die Ortsdurchfahrt der B 290 durch Wallhausen erhielt einen neuen Baubelag und der Ausbau der Ortsdurchfahrt Asbach wurde mit einem Umlegungsverfahren zur Grenzregulierung abgeschlossen. Im Bauhofbereich wurden wichtige Anschaffungen getätigt, um diesem wichtigen Hilfsbetrieb der Gemeinde ein effizientes Arbeiten zu ermöglichen. So wurde neben einem Bauhofbus ein selbstfahrendes Mähgerät angeschafft, das die Fremdvergabe von Mäharbeiten künfitg nicht mehr nötig macht.Im Kanalbereich wurde der Anschluss des Teilorts Limbach an die Sammelkläranlage Hengstfeld mit der Bindung einer Abwasserbeseitigungsgesellschaft auf den Weg gebracht und die durch die Eigenkontrollverodrnung geforderten Kanaluntersuchungen wurden mit der Kanalbefahrung in Schainbach fortgesetzt.

Nicht in den Bereich der finanziellen Investitionen sondern in den der mehr ideellen Inverstitionen in die Zukunft des gemeinsamen Europa fiel der Beschluss zur Kontaktaufnahme mit der ungarischen Gemeinde Kismaros, mit der eine Partnerschaft eingegangen werden soll. Bürgermeister Dietz und seine Frau werden am 17./18. Januar 2004 zu einer ersten Kontaktaufnahme vor Ort nach Kismaros reisen. Zum Abschluss seiner Ausführungen sprach Bürgermeister Dietz den Mitgliedern der an den Entscheidungen beteiligten Gremien, dies waren neben dem Gemeinderat auch der technische Ausschuss, der Kindergartenausschuss und die Ortschaftsräte, für die 2003 geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit seinen herzlichen Dank aus.

Die Vorbereitung für die 2004 stattfindenden KOMMULALWAHLEN traten mit der Bildung des Gemeindewahlausschusses in ihre heiße Phase. Der GEMEINDEWAHLAUSSCHUSSES unter dem Vorsitz der Bürgermeisters leitet die Gemeinde- und Kreistagswahlen im Gemeindebereich und stellt das Wahlergebnis fest.

Aus steuerlichen Gründen wird die UMWANDLUNG DES KULTURHAUSES IN EINEN BETRIEB GEWERBLICHER ART beschlossen, was eine Anpassung der Gebührenordnung für die Säle und Hallen der Gemeinde Wallhausen unter Einbeziehung des Mehrwertsteueranteils erforderlich macht, über die der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung abstimmen wird.

Zum Abschluss der Gemeinderatssitzung wurden zahlreiche BAUGESUCHE beraten.

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de