Gemeinde Wallhausen

Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Ratssitzungen

Bericht - 28.07.2010 zurück

Um die Erschließungsmaßnahme Baugebiet „Zinnhöhe IV, 1. Bauabschnitt“ in Hengstfeld und die Wohnumfeldmaßnahme Turn- und Festhalle Hengstfeld vor Ort ansehen zu können, traf sich der Gemeinderat vor Ort in Hengstfeld. Dipl. Ing. Andreas Ruis vom Planungsbüro CDM Crailsheim erläuterte den Fortschritt der Baumaßnahmen. Derzeit werden die Parkplätze unterhalb des Halleneingangs angelegt. Der erste Abschnitt der Erschließungsstraße ins neue Baugebiet „Zinnhöhe IV, 1. Bauabschnitt“ ist bereits angelegt. Nach ausführlicher Diskussion beschloss der Gemeinderat, die Erschließungsstraße um ca. 20 m zu verlängern.

Die weitere Sitzung fand in der örtlichen Verwaltungsstelle Hengstfeld statt. Der Kanal im Sonnen- und im Kreuzweg in Michelbach/Lücke muss saniert werden. Um feststellen zu können, wo dies durch die Einziehung sogenannter Partliner und an welchen Stellen in offener Bauweise erfolgen muss, ist eine nochmalige TV-Befahrung des Kanals und der Seitenanschlüsse erforderlich. Die Kanäle wurden im Jahr 1972 verlegt und bestehen teils aus Steinzeug-, teils aus Betonröhren, wie Dipl. Ing. Ruis erläuterte. Die Ausschreibung der Kanalbefahrung ergab die Firma Schön aus Ilshofen als günstigste Bieterin mit einem Betrag von 7.748,09 € brutto, an die auch der Auftrag vergeben wurde. In dieser Summe ist auch ein Anteil von ca. 1.000.- € für die Befahrung des neuen Kanals im Baugebiet Zinnhöhe IV, 1. Bauabschnitt enthalten.

Unter dem Tagesordnungspunkt Bekanntgaben/ Verschiedenes wurden u. a. die folgenden Themen beraten:

Auf dem Gelände der Kläranlage in Wallhausen befindet sich ein Brunnenschacht, der für den neuen Feinrechen, für den eine große Wassermenge benötigt wird, reaktiviert werden soll. Die jährlichen Wasserbezugskosten für die Kläranlage belaufen sich auf rund 8.000.- €, sodass sich die Kosten für die Brunnentechnik schon nach zwei Jahren amortisiert hätten, wie Kämmerer Jürgen Rosenäcker mitteilte. Zudem müsste kein Trinkwasser für Reinigungszwecke in der Kläranlage verwendet werden. Die Ausschreibung der sog. Brauchwasseranlage durch das Ingenieurbüro PW Plan ergab die Fa. Horlacher, Abtsgmünd, mit einem Angebotspreis von 14.025,34 € brutto als günstigste Bieterin, an die auch der Auftrag vergeben wurde.

Auf Einladung von Herrn Rudolf Köberle, Minister für den Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, war eine Abordnung der Gemeinde mit Bürgermeisterin Rita Behr und Ortsvorsteher Friedrich Strauß am 17. Juli in Villingen-Schwenningen, wo die diesjährige Landesgartenschau stattfindet. Minister Köberle übergab die Urkunde für die Aufnahme von Michelbach/Lücke als eine von lediglich 13 Gemeinden als Modellkommune in das MELAP+ - Projekt, wie Bürgermeisterin Behr bekannt gab. Hierbei werden bis zum Jahr 2015 private, gewerbliche und kommunale Projekte aus Mitteln des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum gefördert. Im September wird eine Vorbesprechung der Bürgermeister der beteiligten Kommunen im Ministerium stattfinden.

Weiterhin genehmigte der Gemeinderat die Annahme von Spenden der Sparkassenstiftung für die Kinderakademie Wallhausen sowie der Landkreisstiftung und der Firma Bosch-Futtermittel ebenfalls für die Sanierung der Synagoge. Die Annahme dieser Spenden hatte der Gemeinderat bereits in früheren Sitzungen genehmigt. Damit ist das Ziel fast erreicht, die Sanierung durchführen zu können.

Die Synagoge Michelbach soll nach Möglichkeit anstelle der kostenintensiven Heizung mit Elektro-Nachtspeicheröfen nach Möglichkeit an eine Nahwärmeversorgung angeschlossen werden, wie der Gemeinderat beschloss. Hier sind derzeit zwei Anschlussmöglichkeiten in Planung.

Frau Christina Geldner ist neue Teilortsanwältin von Schainbach. Sie wurde in der Teilortsbürgerversammlung am 26. Juli in Schainbach gewählt, konnte Bürgermeisterin Behr mitteilen.

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de