Aktuelles

 

Neues aus dem Kreis

 

Veranstaltungen

 

Ratssitzungen

 

Ausschreibungen

 

Auslegungen

 

Nützliche Links

 

Kontakt

 

  Aktuelles

 
   
Die Jagst darf ab Juni aus Naturschutzgründen in weiten Teilen nicht befahren werden
Kategorie: Landratsamt
 

 

Von 1. Juni bis 15. September ist die Jagst für Bootsfahrer zwischen Crailsheim-Heldenmühle und Langenburg-Unterregenbach gesperrt.

 

Landkreis. Diese Maßnahme ist notwendig, um die Tier- und Pflanzenwelt in sensiblen Phasen der Flüsse zu schützen. „Über die Sommermonate braucht die Natur im angesprochenen Bereich an der Jagst einfach den erforderlichen Schutz“, erklärt dazu Landrat Gerhard Bauer.

 

 

 

Wenn die Wasserstände in den Sommermonaten zu weit absinken, müssen die Bootsfahrer Streckenabschnitte zu Fuß, mit Kanus und Kajaks als Gepäckstück, zurückgelegen. „Genau dabei aber gerät der Lebensraum vieler Pflanzen und Tierarten in Gefahr“, verdeutlicht Umweltexpertin Dr. Meike Andruschkewitsch und führt weiter aus: „Durch die jahreszeitliche Sperrung an der Jagst soll das empfindliche Naturpotenzial des Gewässers erhalten werden.“

 

 

 

Einige kurze Bereiche sind von der Sperrung ausgenommen. Nähere Informationen dazu finden sich auf den Internetseiten des Landkreises Schwäbisch Hall (www.LRASHA.de) unter der Rubrik Bürgerservice/Dienstleistungen unter dem Titel „Boot- und Kanufahren auf Gewässern“.

Die Jagstsperrung verläuft über die Landkreisgrenzen hinaus in den Hohenlohekreis. Dort hat man für das Befahren der Jagst mit Booten eigene Regelungen getroffen, die über die Homepage des Hohenlohekreises unter www.hohenlohekreis.de abrufbar sind.

 

 

 

Gemeinde Wallhausen • Seestraße 2 • 74599 Wallhausen
Tel. 07955/9381-0 • Fax 07955/9381-26 • eMail rathaus@gemeinde-wallhausen.de